Frühlingsbällchen mit Nudeln


Zutaten:
– 500g Hackfleisch
– 1 Brötchen
– 1 Ei
– 1 Stange Lauch
– 200g Karotten
– 300ml Brühe
– 5El + 2 El Sojasauce
– 3 Süßstoffdrops (ersatzweise 2-3 Tl Zucker)
– Getrocknete Chiliflocken
– 5-6 El Ketchup
– 300g Nudeln
– Salz, Pfeffer, Öl

Zubereitung:
Den Lauch an den Enden abschneiden, waschen und trocknen, in dünne Ringe schneiden und diese vierteln. Den weißen und (hell-)grünen Teil des Lauchs jeweils in separate Schüsseln bereitstellen. Die Karotten entweder waschen und trocknen (bei Babykarotten) oder schälen (bei „Standardkarotten“) und in kleine Stücke schneiden.

Das Brötchen in Wasser einweichen, ausdrücken und zerpflückt in eine Schüssel geben. Das Ei, den weißen Teil des Lauchs und das Hackfleisch dazu geben. Alles sehr stark salzen und pfeffern und 5 El Sojasauce dazugeben. Die Hackmischung mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Jeweils ca. Teelöffel große Stücke vom Teig abnehmen und daraus Bällchen formen. Diese portionsweise (z. B. 2 „Pfannengänge“) ca. 3-4 min. in ca. 2 El Öl braten und zur Seite stellen.

2l Wasser mit 3 Tl Salz aufsetzen und zum Kochen bringen. Die Nudeln nach Packungsanleitung garen und abschütten.

In der Zwischenzeit die Karotten, zusammen mit dem restlichen Lauch, in die Pfanne mit dem Bratenfett geben, gut salzen und pfeffern und ca. 4-5 min. braten. Die Brühe, den Ketchup, die Sojasauce und die Süßstoffdrops dazu geben. Je nach Schärfegeschmack mit Chili würzen (z. B. 1 Prise für wenig scharf bis 1/2 Tl für etwas schärfer). Alles ca. 5 min. kochen lassen.

Die Fleischbällchen in die Sauce geben und darin ca. 4 min. erwärmen. Die Nudeln unterrühren und ca. 3-4 min. darin ziehen lassen.

(Zutaten für 3-4 Personen, Zubereitungsdauer ca. 1 Std.)