Hühner-Frikassee

hfrikassee_titel

Zutaten:
– 400g Hähnchenfleisch (z.B. Schnitzel)
– 1 Bund Frühlingszwiebeln
– 3 El Butter
– 3 El Mehl
– 200g Sahne
– 300ml warme Hühnerbrühe
– 300g Erbsen tk
– Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Erbsen einige Stunden vor dem Kochen aus dem Gefrierfach nehmen und auftauen lassen. Für ca. 3 min. zum Vorgaren in die Mikrowelle geben (oder blanchieren).

Das Fleisch waschen, trocknen und in kleine Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln an den Enden abschneiden, schälen und in Ringe schneiden. Beides mit der Butter in eine tiefe Pfanne geben, gut salzen und pfeffern und ca. 4 min. braten.

Das Fleisch mit den Frühlingszwiebeln aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen, dabei die geschmolzene Butter in der Pfanne zurück behalten.

Das Mehl mit einem Schneebesen in die Butter rühren und sofort mit der Sahne und der Brühe ablöschen. Alles gut mit dem Schneebesen verrühren und unter regelmäßigem Rühren aufkochen lassen. Die Sauce gut mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Erbsen unterrühren und alles ca. 4 min. köcheln lassen. Zum Schluss das Hühnchen unterrühren und alles ca. 3 min. einkochen lassen.

Dazu schmecken Reis oder Kartoffeln in jeglicher Variation.

Guten Appetit wünscht Bina Sparks :-).

hfrikassee

(Zutaten für 2 Personen, Zubereitungsdauer ca. 30 min.)

Apfelkuchen

apfelkuchen_titel

Zutaten:
– 6 Äpfel (z. B. Golden Delicious)
– 2 El Honig
– 3 El Rum
– 4 El Zitronensaft
– 1 Tl gemahlener Ingwer
– 125g Margarine
– 100g Zucker + 4 El
– 3 Eier
– 1 Prise Salz
– 50g gemahlene Mandeln
– 1 Tl Backpulver
– 225g Mehl
– 250g Magerquark
– 100g Creme fraiche
– 1 Eigelb
– 1 El Stärke
– Ca. 100g Aprikosenkonfitüre
– Ca. 50g Puderzucker
– Ca. 50g Butter

Zubereitung:
Den Ofen auf 170° vorheizen.

In einer Schüssel den Honig mit dem Rum, Zitronensaft und Ingwer mischen. Die Äpfel vierteln, entkernen und schälen. Einen Apfel in kleine Würfel, den Rest in schmale Scheiben schneiden. Wenn ein Apfel zu Scheiben geschnitten wurde, diesen sofort in die Marinade geben und gut mit dieser vermischen, damit die Äpfel nicht braun werden.

125g Margarine, 100g Zucker, die Eier, 1 Prise Salz und die gemahlenen Mandeln mit dem Handrührgerät cremig rühren. Das Backpulver und Mehl hineinrühren. Zuletzt die Apfelwürfel von dem 1 Apfel und 2 El von der Rum-Honig-Marinade unterrühren. Den Teig in eine gefettete, runde Springform füllen.

Den Quark mit der Creme fraiche, dem Eigelb und der Stärke verrühren und über dem Kuchenteig glattstreichen. Die marinierten Apfelscheiben gleichmäßig auf der Quarkcreme verteilen. Einige Butterflöckchen über dem Kuchen verteilen und mit ca. 4 El Zucker bestreuen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 50 min. backen. Anschließend mit der Aprikosenkonfitüre glasieren und mit Puderzucker bestreuen. Den Kuchen vor dem Servieren abkühlen lassen und mehrere Stunden kühlen (am besten über Nacht).

Guten Appetit wünscht Bina Sparks :-).

apfelkuchen

(Zutaten für 1 Springform, Zubereitungsdauer ca. 2-3 Std. inkl. Backzeit)

Coq au vin (Rotweinhuhn)

coqauvin_titel

Zutaten:
– 800g Hähnchenfleisch (z. B. Schnitzel)
– 50g magere Speckwürfel
– 250g Champignons
– 5 rote Zwiebeln
– 3 Tl getrockneter Thymian
– 3 Tl getrockneter Estragon
– 2 El Tomatenmark
– 4 getrocknete Lorbeerblätter
– 600ml Rotwein
– 200ml kräftige Brühe
– 2 Tl Zucker
– Salz, Pfeffer, Öl

Zubereitung:
Die Speckwürfel mit 2 El Öl in einen Topf geben. Das Fleisch waschen, trocknen, in kleine Stücke schneiden und dazu geben. Die Zwiebeln schälen, in kleine Stücke schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Gut Salz und Pfeffer über alles streuen.

Die Champignons waschen, trocknen und in kleine Stücke schneiden. Den Herd anstellen und das Fleisch mit dem Speck und den Zwiebeln ca. 5 min. unter hoher Temperatur braten. Dabei den Thymian und Estragon dazugeben. Die Champignons unterrühren, alles noch einmal salzen und pfeffern und ca. 2-3 min. weiter braten.

Das Gericht mit dem Wein und der Brühe ablöschen. Das Tomatenmark und den Zucker unterrühren und die Lorbeerblätter dazugeben. Alles unter gelegentlichem Umrühren 30 min. einkochen lassen.

In der Zwischenzeit die Beilage vorbereiten (besonders gut passen z. B. Nudeln, Reis oder Kroketten).

Guten Appetit wünscht Bina Sparks :-).

coqauvin

(Zutaten für ca. 3-4 Personen, Zubereitungsdauer ca. 50 min.)

Kohlrabi-Karotten-Suppe mit Croutons

kohlrabi karotte suppe_titel

Zutaten:
– 3 Kohlrabi
– 3 Karotten
– 1 Zwiebel
– 2-3 Knoblauchzehen
– 1,2l kräftige Brühe
– 200g Sahne
– 6 Scheiben Roggenbrot
– 3 Knoblauchzehen
– Olivenöl
– Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Kohlrabi vierteln, mit dem Messer schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Karotten schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. 2-3 Knoblauchzehen schälen und durch die Presse drücken. Alles zusammen mit 2 El Olivenöl in einen Topf geben und ca. 2 min. braten, dabei salzen und pfeffern. Die Brühe angießen, alles aufkochen und ca. 15 min. kochen lassen.

In der Zwischenzeit das Brot in kleine Würfel schneiden. 3 Knoblauchzehen schälen und durch die Presse drücken. Das Brot mit dem Knoblauch und ca. 5 El Olivenöl in eine Pfanne geben. Alles mind. 5 min. lang unter regelmäßigem Umrühren kräftig braten. Danach die Croutons ca. 5 min. in der Pfanne stehen lassen.

Die Suppe vom Herd nehmen und mit dem Pürierstab pürieren. Die Sahne unterrühren und die Suppe noch einmal erwärmen. Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Die Suppe zusammen mit den Croutons servieren.

Guten Appetit wünscht Bina Sparks.

kohlrabi karotte suppe

(Zutaten für ca. 4 Personen, Zubereitungsdauer ca. 40 min.)

Joghurtmousse mit Kirschen

joghurt mousse kirsch_titel.jpg

Zutaten:
– 500g Naturjoghurt cremig mild
– 7 Blatt Gelatine
– 2 Päckchen abgeriebene Zitronenschalen (z. B. Dr. Oetker)
– 4 + 5 El Zucker
– 2 El Puderzucker
– 3 + 1 Päckchen Vanillezucker
– 1 Becher kalte Sahne (ca. 200g)
– 1 großes Glas Kirschen
– 2 El Speisestärke
– 6 + 2 El Kirschwasser

Zubereitung:
Die Gelatine in ca. 200ml kaltem Wasser einweichen lassen. In der Zwischenzeit den Joghurt mit den Zitronenschalen, 3 Päckchen Vanillezucker, 4 El Zucker und dem Puderzucker verrühren.

Die Sahne steif schlagen und vorsichtig mit der Joghurtmasse vermischen. Die Gelatine ausdrücken und in einem Topf auf dem Herd unter regelmäßigem Rühren auflösen – sofort vom Herd nehmen, sobald diese flüssig ist und vorsichtig in die Joghurtmischung rühren. Alles sehr sorgfältig umrühren und dann mind. 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

In der Zwischenzeit die Kirschen samt Wasser aus dem Glas in einen Topf geben. 5 El Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 6 El Kirschwasser unterrühren. Alles zum Kochen bringen und in der Zwischenzeit die Speisestärke mit möglichst wenig Wasser flüssig rühren. Sobald die Kirschen kochen, die Speisestärke unter anhaltendem Weiterrühren zu den Kirschen gießen. Unter Rühren die Mischung ca. 1 min. kochen und dann vom Herd nehmen. Weitere 2 El Kirschwasser unterrühren und die Kirschen während der Kühlzeit der Mousse ebenfalls erkalten lassen.

Beides zusammen servieren.

Guten Appetit wünscht Bina Sparks :-).

joghurt mousse kirsch

(Zutaten für ca. 4 Personen, Zubereitungsdauer ca. 30 min. plus mind. 3 Std. Kühlzeit)