Oliven-Pesto-Brot

olivenpestobrot

Zutaten:
– 270g Weizenmehl
– 250g Weizenvollkornmehl
– 1 Glas schwarze Oliven
– 100g grünes Pesto
– 1 gehäufter Tl Natron
– 300ml Buttermilch
– 3 El Milch
– Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Den Ofen auf 200° vorheizen.

Das Pesto mit der Buttermilch verrühren. Die Oliven abtropfen, halbieren und vierteln. In eine Schüssel das Natron und Mehl füllen und gut Salz und etwas Pfeffer darüber streuen. Dann die Oliven und Pestomilch dazu geben.

Die Mischung erst mit einem Handrührgerät anrühren und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech einen länglichen Teiglaib formen. Den Laib mit einem Messer kreuzförmig einschneiden und mit Milch bestreichen.

Das Brot im vorgeheizten Backofen ca. 30 min. backen.

Guten Appetit wünscht Bina Sparks :-).

olivenpestobrot2

(Zutaten für 1 Brot, Zubereitungsdauer ca. 45 min.)

Rinderhack-Pastete

hackpastete_titel

Zutaten:
– 500g Rinderhackfleisch
– 1 Zwiebel
– 1 Brötchen
– 1 El Petersilie tk
– 160g weiche Butter
– 300g Mehl
– 3 Eier
– 3 El saure Sahne
– 2 El Milch
– Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Den Ofen auf 200° vorheizen.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Brötchen unter Wasser einweichen, ausdrücken und in kleine Stücke rupfen. Alles mit der Petersilie, 1 Ei und dem Hackfleisch in eine Schüssel geben. Das Fleisch sehr stark salzen und pfeffern und alles gut mit den Händen zu einem Fleischteig verkneten.

Die Butter in Flöckchen in eine Schüssel geben. Das Ei, die saure Sahne und das Mehl dazu geben. Gut Salz und etwas Pfeffer darüber streuen und alles mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

Aus der Hälfte des Teigs auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech zwei gleich große Rechtecke formen. Aus der anderen Hälfte des Teigs ebenfalls auf Backpapier zwei gleichgroße Rechtecke von ähnlicher Form mit den Händen gestalten, gerne ganz leicht größer, als die anderen beiden Rechtecke.

Die Teigmasse gleichmäßig auf den beiden Teigecken auf dem Backblech verteilen, dabei etwas Rand lassen. Jeweils die anderen beiden Teigböden vorsichtig auf die Hackmassen setzen und den Teig an den Rändern von unten her mit den Händen leicht aufdrehen und festdrücken, sodass die Pasteten komplett verschlossen sind.

1 Ei mit der Milch verquirlen und die Pasteten damit bestreichen. Diese schließlich mehrfach mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Backofen ca. 40-45 min. goldbraun backen. Dazu schmecken z. B. Kroketten oder Salat.

Guten Appetit wünscht Bina Sparks :-).

hackpastete.jpg

(Zutaten für ca. 4 Personen, Zubereitungsdauer ca. 1 Std. 15 min.)

Spinat-Feta-Pastete

spinat pastete_titel

Zutaten:
– 250g Mehl
– 125g Butter + zum Einfetten
– 500g Spinat (z. B. Würz-Spinat oder junger Spinat)
– 3 Knoblauchzehen
– 400g Feta
– 1 Tl getrockneter Oregano
– 1 Tl getrockneter Thymian
– 4 Eier
– 50ml Sahne
– Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Den Ofen auf 200° vorheizen. Eine runde Kuchenform mit Butter oder Margarine einfetten.

Die Butter in Flöckchen in eine Schüssel geben. Das Mehl darüber geben. Etwas Salz und Pfeffer darüber streuen und einen Schuss Wasser (2 El) dazugeben. Alles mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten und diesen so in der Kuchenform anordnen, dass sowohl ein Boden als auch ein Rand entsteht. Den Teig gut festdrücken, in Form bringen und darauf achten, dass keine Löcher bestehen.

Den Spinat auftauen. Den Knoblauch schälen, durch die Presse drücken und unter den Spinat rühren. Evtl. den Spinat leicht mit Salz und Pfeffer würzen (beim Würz-Spinat nicht nötig) und auf dem Teigboden verteilen.

Den Feta über den Spinat bröckeln. Die Gewürze, sowie etwas Salz und Pfeffer darüber streuen. Die Eier mit der Sahne verquirlen, salzen und pfeffern und gleichmäßig über den Käse verteilen (dafür die Form evtl. leicht etwas hin und her schwenken oder mit den Händen vorsichtig etwas verteilen).

Die Pastete im vorgeheizten Backofen ca. 30 min. backen.

Warm und kalt ein Genuss. Guten Appetit wünscht Bina Sparks :-).

spinat pastete

(Zutaten für ca. 3 Personen, Zubereitungsdauer ca. 1 Std. inkl. Backzeit)

Fleckerl-Kuchen

fleckerlkuchen_titel.jpg

Zutaten:
– 300g Margarine
– 300g Zucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 1 Päckchen Zitronenschale
– 6 Eier
– 400g Mehl
– 1/2 Päckchen Backpulver

– 250g Magerquark 20%
– 100g Kokosrapseln
– 2 Tl gemahlener Zimt
– 1 kleines Glas Aprikosenmarmelade
– 100g Schokostreusel
– 1 Glas Kirschen

Zubereitung:
Den Ofen auf 200° vorheizen.

Die Margarine mit dem Zucker und den Eiern mit dem Handrührgerät gut verrühren. Das Mehl, das Backpulver und die Zitronenschale unterrühren.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes, tiefes Backblech die Hälfte des Teigs verteilen und darüber die Schokostreusel streuen.

Den übrigen Teil halbieren. Die eine Hälfte mit den Kokosflocken und dem Zimt verrühren. Mit einem Esslöffel oder Teelöffel Flocken vom Teig abnehmen und diese gleichmäßig über den Teigboden auf dem Backblech verteilen, evtl. ein wenig nachformen.

Den übrigen Teig mit dem Quark vermischen und ebenfalls über dem Bodenteig verteilen (an Stellen, wo keine Kokosflocken sitzen). Am Ende sollte der gesamte Bodenteig bedeckt sein.

Die Kirschen abtropfen und gleichmäßig oben auf verteilen (dabei leicht eindrücken). Von der Aprikosenmarmelade ebenfalls kleine Flöckchen abnehmen gleichmäßig zwischen die Kirschen setzen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 60 min. backen. Nach den ersten 35 min. den Teig mit Alufolie abdecken.

Guten Appetit wünscht Bina Sparks :-).

fleckerlkuchen.jpg

(Zutaten für 1 Backblech, Zubereitungsdauer ca. 1,5 Std. inkl. Backzeit)

Garnelen-Täschchen

garnelen taeschchen_titel

Zutaten:
– 1 Rolle Blätterteig (Kühlregal)
– 90g geriebener Emmentaler
– 1 Stange Lauch
– 200g Eismeergarnelen
– 1 El Schnittlauch tk
– 1 Ei
– 2 El Milch
– Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Den Ofen auf 200° vorheizen.

Die Garnelen waschen, trocken tupfen und in eine Schüssel geben. Das Ende vom Lauch abschneiden, diesen waschen, trocknen und den weißen Teil in Ringe schneiden – diese halbieren und schließlich vierteln. Zusammen mit dem Emmentaler und Schnittlauch in die Schüssel zu den Garnelen geben. Alles salzen und pfeffern und gut mit den Händen vermischen.

Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und in acht gleich große Stücke schneiden. Auf die Mitte von jedem Stück die Garnelen-Käse-Mischung verteilen.

Die Eier trennen. Die freien Blätterteigflächen mit Eiweiß einpinseln. Jedes Stück von den Enden her zur Mitte hin so zusammenfalten, dass keine Lücke entsteht und alles leicht festdrücken. Die Täschchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Das Eigelb mit der Milch verquirlen und die Täschen damit bestreichen.

Die Garnelen-Taschen ca. 20 min. goldgelb im Ofen backen.

Guten Appetit wünscht Bina Sparks :-).

garnelen taeschchen

(Zutaten für 8 Täschchen, Zubereitungsdauer ca. 40 min.)

Kuchen mit Quark-Mandarinen-Füllung

kaesekuchen_titel

Zutaten Teig:
– 300g Mehl
– 1 Pck. Vanillezucker
– 1 Ei
– 200g Zucker
– 200g Margarine

Zutaten Topping 1:
– 1000g Magerquark
– 2 Eier
– 1 Pck. Vanillezucker
– 200g Zucker
– 1 Pck. Zitronenschalen
– 1 Dose Mandarinenfilets

Zutaten Topping 2:
– 225g Butter
– 100g Vanillepudding
– 1 Pck. Vanillepuddingpulver
– 5 Eigelb
– 5 Eiweiß
– 60g Zucker
– Zutaten für die Deko

Zubereitung:
Die Zutaten für den Teig in einer Schüssel mit dem Handrührgerät verrühren und den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gleichmäßig verteilen, fest drücken und mehrmals mit einer Gabel einstechen. Den Ofen auf 180° vorheizen.

Die Zutaten für das erste Topping mit dem Handrührgerät in einer Schüssel vermischen und gleichmäßig über dem Teig verteilen.

Die Eiweiß mit dem Zucker in einer Schüssel mit der höchsten Stufe des Handrührgeräts steif schlagen. Die übrigen Zutaten für das zweite Topping in einer anderen Schüssel gut miteinander verrühren. Den Eischnee dazu geben und vorsichtig unterrühren. Die Eiermasse vorsichtig löffelweise auf dem Quarktopping verteilen und den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 65 min. backen. Die letzten 25 min. den Kuchen mit Alufolie abdecken, damit dieser nicht zu dunkel wird.

Den Kuchen ca. 15 min. abkühlen lassen und schließlich nach Belieben dekorieren, z. B. mit rotem Tortenguss und Zuckerdekor (siehe Bild), mit Zitronen-Zucker-Guss oder mit Puderzucker. Nachdem der Kuchen ca. 1 Stunde abgekühlt und nicht mehr so heiß ist, diesen am besten mehrere Stunden (mind. 1-2) vor dem Servieren im Kühlschrank ruhen lassen.

Guten Appetit wünscht Bina Sparks :-).

kaesekuchen

(Zutaten für 1 Standard Backblech, Zubereitungsdauer ca. 1,5 Std., evtl. zusätzliche Kühlzeit einplanen)