Zucchini Tarte mit Bohnen und Schinken

(eins meiner Lieblingsrezepte!)

Zutaten:
– 300g Mehl
– 150g weiche Butter
– 4 El kaltes Wasser
– 2 Zucchini
– 2 Knoblauchzehen
– 1 Dose weiße Bohnen (ca. 500g Abtropfgewicht)
– 1 Tl getr. Salbei
– 1 Tl getr. Majoran
– 80g magerer, roher Schinken
– 200g Creme Fraiche (Kräuter)
– 3 Eier
– 200g geriebener Emmentaler
– Salz, Pfeffer, Olivenöl, Margarine

Zubereitung:
Den Ofen auf 220° vorheizen. Eine runde Kuchenform mit Margarine ausstreichen. Das Mehl mit der Butter (in Flöckchen) in eine Schüssel geben. Gut Salz und etwas Pfeffer darüber streuen. Das Wasser dazu geben und alles mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig gleichmäßig in der Kuchenform verteilen und festdrücken, dass sowohl Boden als auch Rand vollständig mit Teig bedeckt sind.

Den Knoblauch schälen, durch die Presse drücken und mit 1-2 El Olivenöl in eine Pfanne geben. Die Zucchini waschen, an den Enden abschneiden und in kleine Würfel schneiden. Ebenfalls in die Pfanne geben. Alles gut salzen und etwas pfeffern und ca. 10 min. braten. Den Schinken in kleine Stücke rupfen und zu den Zucchini geben. Den Salbei und den Majoran, sowie die abgetropften Bohnen, unterrühren und alles 1-2 min. braten, dann die Pfanne vom Herd nehmen.

Die Eier mit der Creme Fraiche und dem Emmentaler verrühren, dabei gut salzen und pfeffern. Die Bohnen-Zucchini-Mischung mit der Eiermischung verrühren und die Masse in die Teigform füllen.

Die Tarte im vorgeheizten Backofen ca. 30-40 min. backen. Warm und kalt ein Genuss!

(Zutaten für 1 runde Kuchenform, Zubereitungsdauer ca. 1 Std. 30 min.)

Lauchkuchen


Zutaten:
– 300g Mehl
– 1/2 Würfel Hefe
– 125ml warme Milch
– 2 Tl Zucker
– 30g weiche Butter
– 4 Eier
– 4 Stangen Lauch
– 250g Gauda gerieben (ersatzweise in Scheiben)
– 250g Emmentaler gerieben
– 200g Creme Fraiche
– 2 El getrockneter Basilikum
– 2 El Petersilie tk
– 2 El Schnittlauch tk
– Kleine Tomaten, z. B. Dattelcherry (mind. 13 Stück)
– Salz, Pfeffer, Margarine

Zubereitung:
Die Butter in Flöckchen und ein Eigelb in eine Schüssel geben – das Mehl hinzufügen und Salz und Pfeffer über alles streuen. Die Hefe in die warme Milch bröckeln, den Zucker hineinrieseln lassen und alles gut umrühren und auflösen. Die Hefemilch in die Schüssel zu dem Mehl geben und alles sofort – erst mit dem Handrührgerät, dann mit den Händen – zu einem glatten Teig verkneten. Diesen, mit einem Tuch abgedeckt, an einem warmen Ort ca. 30 min. gehen lassen.

Den Ofen auf 200° vorheizen. Den Lauch an den Enden abschneiden, waschen, trocknen, in dünne Ringe schneiden und diese vierteln. Das Gemüse in einer Pfanne mit 1-2 El Margarine oder Butter ca. 7 min. braten, dabei gut salzen und pfeffern. Zum Schluss die Kräuter unterrühren.

Den Gauda entweder erst in kleine Stücke schneiden oder (falls in geriebener Form vorhanden) direkt mit den Eiern und der Creme Fraiche vermischen, dabei gut salzen und pfeffern. Die Tomaten waschen, trocknen und halbieren.

Den Teig gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und festdrücken. Erst den Lauch, dann die Tomaten gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Die Eier-Käse-CremeFraiche-Mischung gleichmäßig darüber geben. Zum Schluss den Emmentaler über allem verteilen, Salz, Pfeffer und Basilikum oben auf streuen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 30 min. backen.

(Zutaten für 1 Backblech, Zubereitungsdauer ca. 1 Std. 15 min.)