Gefüllte Paprika

paprikag_titel

Zutaten:
– 300 Hackfleisch
– Je nach Größe 4-6 Paprika
– 250g fertig gekochter Langkornreis oder Basmatireis (z.B. „Express“ von Uncle Bens)
– 40g schwarze Oliven ohne Stein (Glas)
– 1 Zwiebel
– 1-2 Knoblauchzehen
– 2 El Tomatenmark
– 100ml warmes Wasser
– 100g Feta
– 1 El getrockneter Basilikum
– Salz, Pfeffer, Öl

Zubereitung:
Den Backofen auf 200° vorheizen.

Die Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Die Oliven abtropfen lassen, halbieren und vierteln. Von den Paprika jeweils einen Deckel abschneiden und das Gemüse aushöhlen und waschen und trocknen.

In einer Pfanne 2 El Öl erhitzen und das Hackfleisch mit den Zwiebeln und dem Knoblauch ca. 4 min. braten, dabei sehr stark salzen und pfeffern. Das Wasser dazu gießen und das Tomatenmark und den Basilikum unterrühren. Alles ca. 2 min. köcheln lassen. Den Käse und die Oliven unterrühren und das Gericht weitere 2-4 min. köcheln lassen. Den Reis unterrühren, gut mit Salz und Pfeffer nachwürzen und ca. 4 min. zu Ende kochen.

Die Paprika mit der Hack-Käse-Mischung füllen und in eine gefettete Auflaufform setzen. Im vorgeheizten Backofen ca. 30 min. backen.

Guten Appetit wünscht Bina Sparks :-).

paprikag

(Zutaten für 2 Personen, Zubereitungsdauer ca. 50 min.)

Rinderhack-Pastete

hackpastete_titel

Zutaten:
– 500g Rinderhackfleisch
– 1 Zwiebel
– 1 Brötchen
– 1 El Petersilie tk
– 160g weiche Butter
– 300g Mehl
– 3 Eier
– 3 El saure Sahne
– 2 El Milch
– Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Den Ofen auf 200° vorheizen.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Brötchen unter Wasser einweichen, ausdrücken und in kleine Stücke rupfen. Alles mit der Petersilie, 1 Ei und dem Hackfleisch in eine Schüssel geben. Das Fleisch sehr stark salzen und pfeffern und alles gut mit den Händen zu einem Fleischteig verkneten.

Die Butter in Flöckchen in eine Schüssel geben. Das Ei, die saure Sahne und das Mehl dazu geben. Gut Salz und etwas Pfeffer darüber streuen und alles mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

Aus der Hälfte des Teigs auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech zwei gleich große Rechtecke formen. Aus der anderen Hälfte des Teigs ebenfalls auf Backpapier zwei gleichgroße Rechtecke von ähnlicher Form mit den Händen gestalten, gerne ganz leicht größer, als die anderen beiden Rechtecke.

Die Teigmasse gleichmäßig auf den beiden Teigecken auf dem Backblech verteilen, dabei etwas Rand lassen. Jeweils die anderen beiden Teigböden vorsichtig auf die Hackmassen setzen und den Teig an den Rändern von unten her mit den Händen leicht aufdrehen und festdrücken, sodass die Pasteten komplett verschlossen sind.

1 Ei mit der Milch verquirlen und die Pasteten damit bestreichen. Diese schließlich mehrfach mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Backofen ca. 40-45 min. goldbraun backen. Dazu schmecken z. B. Kroketten oder Salat.

Guten Appetit wünscht Bina Sparks :-).

hackpastete.jpg

(Zutaten für ca. 4 Personen, Zubereitungsdauer ca. 1 Std. 15 min.)

Hack-Karotten-Curry

hack karotten curry_titel

Zutaten:
– 500g Hackfleisch
– 6 Karotten
– 1 Stange Lauch
– 2 Knoblauchzehen
– 250ml lieblicher Rotwein
– 1 Tl gemahlener Kümmel
– 2 Tl Paprikapulver edelsüß
– 2 Tl Currypulver
– 150ml Brühe
– 3 Süßstoffdrops (ersatzweise 3 Tl Zucker)
– Salz, Pfeffer, Öl

Zubereitung:
Die Karotten schälen und in Stücke schneiden. Den Lauch schälen, waschen, trocknen, in dünne Ringe schneiden und diese vierteln.

Den Knoblauch schälen, durch die Presse drücken und zusammen mit dem Hackfleisch, dem Lauch und 2 El Öl in eine tiefe Pfanne geben. Alles sehr stark salzen und pfeffern und das Hackfleisch krümelig braten.

Die Karotten und die Gewürze dazu geben und alles 1 min. braten. Den Rotwein angießen und 2 min. köcheln lassen, dabei das Süßungsmittel dazu geben. Die Brühe angießen und das Gericht unter regelmäßigem Umrühren ca. 10 min. köcheln lassen.

Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen oder mit Rama Cremefine verfeinern.

Dazu schmecken Nudeln, Pürree oder Reis.

Guten Appetit wünscht Bina Sparks :-).

hack karotten curry

(Zutaten für ca. 3-4 Personen, Zubereitungsdauer ca. 30 min.)

Fladenbrot mit Hackfleisch

hackfleisch fladen_titel

Zutaten:
– 500g Hackfleisch
– 1/2 Würfel frische Hefe
– 1 Tl Zucker
– 500g Mehl
– 250ml lauwarmes Wasser
– 2-3 El Olivenöl
– 280g Tomatenstücke aus der Dose
– 1 El Schnittlauch tk
– 1 Tl getrockneter Thymian
– 1 Tl getrockneter Rosmarin
– 1 große Zwiebel
– 1 El Tomatenmark
– 3 Tl Paprikapulver edelsüß
– Salz, Pfeffer, getrockneter Oregano

Zubereitung:
Den Ofen auf 180° Umluft einstellen und vorheizen.

Den Zucker in 250ml warmes Wasser rühren, die Hefe hinein bröckeln und im Wasser durch Umrühren auflösen. Das Mehl in eine Schüssel geben, gut Salz und etwas Pfeffer darüber streuen und das Hefewasser dazu gießen. Alles gut mit dem Handrührgerät und später mit den Händen verkneten. Das Olivenöl gründlich unter den Teig kneten und diesen schließlich an einem warmen Ort ca. 20 min. ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein hacken. Das Hackfleisch mit der Zwiebel, dem Schnittlauch, den Tomaten, dem Tomatenmark und den Gewürzen (Paprikapulver, Thymian, Rosmarin) in eine Schüssel geben. Alles sehr stark salzen und gut pfeffern. Die Zutaten mit den Händen zu einem Hackteig verkneten.

Aus dem Hefeteig sechs längliche Schiffchen mit ca. 1 cm Rand formen. Die Hackmasse gleichmäßig darauf verteilen, Oregano darüber streuen und die Hackfladen im vorgeheizten Backofen ca. 30 min. backen.

Tipp für Vegetarier: Natürlich kann das Fladenbrot auch mit vegetarischen Zutaten belegt werden, z. B. mit Feta und Zucchini oder Spinat (dann nur 1 Tl Paprikapulver verwenden und weniger stark salzen und pfeffern).

Guten Appetit wünscht Bina Sparks :-).

hackfleisch fladen

(Zutaten für ca. 3-4 Personen, Zubereitungsdauer ca. 1 Std.)