Tortellini mit Hackbällchen in Spargelsauce


Zutaten:
– 500g Hackfleisch
– 1 Brötchen
– 1 Ei
– 1 Tl mittelscharfer Senf
– 1 Tl Sahnemeerrettich
– 700g weißer Spargel (ersatzweise aus dem Glas)
– 1 Bund Lauchzwiebeln
– 250g Tortelloni
– 300ml Brühe
– 200g saure Sahne
– Salz, Pfeffer, Margarine

Zubereitung:
Den Spargel an den Enden großzügig abschneiden, schälen, in 1-2cm breite Stücke schneiden und mit 2 Tl Salz und 2 Tl Zucker in kochendem Wasser ca. 10 min. garen.

Sobald der Spargel fertig gekocht ist, diesen in einem Sieb abtropfen lassen. 2l Wasser mit 3 Tl Salz zum Kochen bringen und die Tortelloni nach Packungsanleitung kochen. Den Spargel in einer Schale zwischenlagern und die Nudeln nach Ende der Garzeit in dem Sieb abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit das Brötchen in Wasser einweichen, ausdrücken und in einer Schüssel zerpflücken. Das Ei, das Hackfleisch den Senf und den Meerettich dazugeben, alles sehr stark salzen und pfeffern und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Aus diesem jeweils walnussgroße Stücke abtrennen und diese zu kleinen Bällchen formen.

Die Hackbällchen in 1-2 El geschmolzener Margarine in einer tiefen Pfanne ganz leicht etwas andrücken und von beiden Seiten ca. 3 min. braten, bis die Bällchen gar sind. Diese zur Seite stellen und abdecken.

Die Frühlingszwiebeln an den Enden abschneiden, schälen, waschen, trocknen und in schmale Ringe schneiden. Diese in dem Bratenfett von den Hackbällchen ca. 2 min. braten. Die Spargelstücke dazugeben und ca. 2 min. mitbraten, dabei salzen und pfeffern. Die Brühe angießen, die saure Sahne unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Tortelloni und die Hackbällchen in die Sauce geben und alles unter regelmäßigem Umrühren ca. 5 min. köcheln lassen.

(Zutaten für ca. 3 Personen, Zubereitungsdauer ca. 1 Std.)

Pasta mit Brokkoli und Fisch


Zutaten:
– 500g Pasta nach Wahl
– 1 Zwiebel
– 1 Knoblauchzehe
– 2 Kabeljaufilets tk
– 500g Brokkoli tk
– 500ml kräftige Brühe
– 125ml Rama Cremefine 15%
– Salz, Pfeffer, Öl

Zubereitung:
Den Brokkoli und Fisch einige Stunden vor der Zubereitung auftauen lassen.

Den Fisch waschen, trocknen und in kleine Stücke schneiden. Die Nudeln in 2,5-3l Wasser mit 3 Tl Salz nach Packungsanleitung gar kochen und abgießen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Den Brokkoli in kleine Stücke schneiden. Alles mit 1 El Öl in eine tiefe Pfanne geben, gut salzen, etwas pfeffern und ca. 4 min. braten.

Die Brühe angießen und den Brokkoli ca. 5 min. kochen. Den Fisch dazu geben und 5 min. mit kochen lassen. Die Cremefine unterrühren, alles noch einmal mit gut Salz und evtl. etwas Pfeffer abschmecken und ca. 3 min. weiter köcheln lassen. Die abgetropften Nudeln unterrühren und diese ca. 2 min. in der Sauce ziehen lassen.

Dazu schmeckt geriebener Parmesan.

(Zutaten für 3 Personen, Zubereitungsdauer ca. 40 min.)

Französischer Weintrauben-Hühnchen-Reis


Zutaten:
– 500g Hähnchenbrustfilet
– 200g kernlose, grüne Weintrauben
– 500g gekochter Basmati- oder Langkornreis
– 300ml lieblicher Roséwein
– 200ml kräftige Hühnerbrühe
– 2 Tl getrockneter Estragon
– 1 Tl getrockneter Salbei
– 2 El Butter
– 200g Frischkäse light
– 4 Süßstoffdrops (ersatzweise 3-4 Tl Zucker)
– Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Das Fleisch waschen, trocknen und in Stücke schneiden. Zusammen mit der Butter in eine tiefe Pfanne geben, gut salzen, etwas pfeffern und ca. 4 min. braten. Die Gewürze dazu geben und 1-2 min. mit braten.

Alles mit dem Wein und der Brühe ablöschen. Die gewaschenen und getrockneten Weintrauben dazu geben und den Frischkäse mit dem Süßstoff unterrühren. Das Gericht aufkochen und ca. 5-7 min. köcheln lassen.

Den Reis unterrühren, alles noch einmal gut salzen und leicht pfeffern und das Gericht ca. 7 min. einkochen lassen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat.

(Zutaten für 2-3 Personen, Zubereitungsdauer ca. 35 min.)

Linsensuppe mit Würstchen


Zutaten:
– 400g Suppengemüse tk
– 4 Wiener
– 2 Zwiebeln
– 2 El Margarine
– 250g Berglinsen
– 1,5l kräftige Brühe
– 250ml Milch fettarm
– 1 El Paprikapulver edelsüß
– 2-3 El Tomatenmark
– 1 Prise getrocknete Chiliflocken
– 2 Tl Zucker
– 2 El Ketchup
– Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Das Suppengemüse einige Stunden vor der Zubereitung auftauen lassen (z. B. Auftauen am Morgen für eine Zubereitung abends).

Die Zwiebeln schälen, in kleine Stücke schneiden und mit dem Suppengemüse und der Margarine in einen großen Topf geben. Alles gut salzen, etwas pfeffern und ca. 4 min. braten. Die Linsen dazu geben und 1-2 min. mit braten. Mit der Brühe und der Milch ablöschen, die Gewürze, den Zucker, den Ketchup und das Tomatenmark unterrühren. Alles noch einmal salzen und pfeffern.

Die Suppe aufkochen und ca. 30 min. kochen lassen. In der Zwischenzeit die Wiener in Scheibchen schneiden. Diese nach der Garzeit hinzufügen und ca. 5 min. mit köcheln lassen. Nach Bedarf noch einmal leicht mit Salz und etwas Pfeffer nachwürzen.

(Zutaten für 3-4 Personen, Zubereitungsdauer ca. 45 min.)

Cheddar Käsespätzle

Zutaten:
– 500g Eierspätzle (Kühlregal)
– 1 Zwiebel
– 1 Zucchini
– 120g Hähnchenbrust in Scheiben o. ä. (Wurstregal)
– 150g geriebener Cheddar
– 125ml Rama Cremefine 19%
– 1 Tl Brühpulver
– 150ml warmes Wasser
– Salz, Pfeffer, Margarine

Zubereitung:
Die Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Zucchini waschen, an den Enden abschneiden und würfeln. Alles mit 1 El Margarine in eine tiefe Pfanne geben, gut salzen, etwas pfeffern und ca. 6 min. braten.

Die Hähnchenwurst würfeln und mit dem Wasser, der Cremefine und dem Brühpulver dazu geben. Alles ca. 5-7 min. kochen. Die Spätzle unterrühren und ca. 4 min. in der Mischung erwärmen. Zum Schluss den Cheddar unterrühren und mit braten lassen, bis der Käse geschmolzen ist.

(Zutaten für ca. 2-3 Personen, Zubereitungsdauer ca. 40 min.)

Pasta mit Hackfleisch und Gemüse


Zutaten:
– 250g Nudeln
– 500g Hackfleisch
– 100g magere Speckwürfel
– 1 kleine Zucchini
– 2 Karotten
– 1 Dose Tomatenstücke
– 2 Eier
– 1-2 Tl getr. Basilikum
– 150ml Weißwein
– 150ml kräftige Brühe
– Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung:
Die Karotten schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Zucchini waschen, trocknen und in kleine Stücke schneiden. Beides zusammen mit 2 El Olivenöl und dem Speck in eine tiefe Pfanne geben. Alles mit Salz, Pfeffer und dem Basilikum bestreuen und ca. 5 min. braten. Das Gemüse mit dem Speck in eine Schale geben und zur Seite stellen.

Das Hackfleisch mit 1-2 El Öl in die Pfanne geben, gut salzen und pfeffern und ca. 4 min. braun braten. Das Gemüse wieder dazugeben und die Tomaten, die Brühe und den Weißwein angießen. Alles aufkochen und unter gelegentlichem Umrühren ca. 15 min. einkochen lassen.

In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanleitung in 2l Wasser mit 3 Tl Salz gar kochen und abschütten. Zur Hack-Gemüse-Mischung in die Pfanne geben. Alles gut miteinander vermischen, die Eier darüber geben und sofort gut unterrühren. Die Eier bei mittlerer bis schwacher Temperatur unter regelmäßigem Umrühren ca. 3 min. stocken lassen.

(Zutaten für ca. 2-3 Personen, Zubereitungsdauer ca. 45 min.)

Baskisches Huhn mit Paprika


Zutaten:
– 400g Hähnchenfleisch
– 2 Zwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– 3 Paprikaschoten
– 100g gekochter Schinken
– 1 Dose Tomatenstücke
– 1/2 – 1 Tl Cayennepfeffer
– 2 Tl Paprikapulver edelsüß
– 2 El Petersilie tk
– 100ml kräftige Brühe
– Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung:
Das Huhn waschen, trocknen und in kleine Stücke schneiden. Die Paprika halbieren, von Kernen und Trennhäuten befreien, waschen, trocknen und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Schinken ggf. vom Fettrand befreien und in kleine Stücke schneiden.

Die Zwiebeln schälen, in kleine Stücke schneiden und zu 2 El Olivenöl in eine tiefe Pfanne geben. Die Knoblauchzehen schälen, durch die Presse drücken und zusammen mit dem Huhn zu den Zwiebeln in die Pfanne geben.

Das Huhn salzen und pfeffern und mit den Zwiebeln und dem Knoblauch ca. 4 min. braten, bis das Fleisch fast ganz gar ist. Die Paprika und den Schinken dazu geben, alles erneut salzen und pfeffern und ca. 5 min. braten.

Den Cayennepfeffer und das Paprikapulver unterrühren. Die Tomaten, die Brühe und die Petersilie dazu geben, alles gut miteinander vermischen und unter regelmäßigem Umrühren ca. 5 min. köcheln. Nach Bedarf leicht mit Salz nachwürzen.

Dazu schmeckt z. B. Reis.

(Zutaten für 2-3 Personen, Zubereitungsdauer ca. 40 min.)

Griechischer Hühnchenreis


Zutaten:
– 400g Hähnchenfleisch
– 1 Zwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– 2 Dosen Tomatenstücke
– 2 Tl getrockneter Thymian
– 2 Tl getrockneter Oregano
– 3 Tl Brühpulver
– 1 Glas schwarze Oliven ohne Stein
– 200g Feta
– 2 Packungen Expressreis für die Mirkowelle (á 250g)
– Salz, Pfeffer, Öl

Zubereitung:
Die Zwiebel schälen, in kleine Stücke schneiden und mit 1 El Öl in eine tiefe Pfanne geben. Den Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Das Fleisch waschen, trocknen und in kleine Stücke schneiden. Alles in die Pfanne geben, salzen und pfeffern und ca. 4 min. kräftig braten.

In der Zwischenzeit den Reis vorkneten und (falls möglich) jeweils 1 min. in der Mikrowelle vorgaren. Die Oliven abschütten und halbieren.

Die Tomaten mit den Gewürzen und dem Brühpulver zum Hähnchen geben. Die Oliven ergänzen, alles gut umrühren und ca. 3 min. kochen lassen. Den Feta in kleine Stücke schneiden und zum Gericht dazu geben. Alles ca. 5 min. kochen lassen.

Zum Schluss den Reis unterrühren und das Gericht ca. 4-5 min. köcheln lassen.

(Zutaten für ca. 3 Personen, Zubereitungsdauer ca. 40 min.)

Gefüllter Paprika-Hackbraten


Zutaten:
– 800g Hackfleisch
– 1 Zwiebel
– 4 Toastscheiben
– 2 Eier
– 2 kleinere, rote Paprika
– 300g Frischkäse Kräuter
– 2 Tl mittelscharfer Senf
– Salz, Pfeffer, Margarine

Zubereitung:
Den Ofen auf 160° vorheizen und eine Ofen-/Auflaufform mit Margarine ausstreichen.

Die Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Toast in Wasser einweichen und gut ausdrücken. Alles zusammen mit den Eiern und dem Hackfleisch in eine Schüssel geben. Sehr intensiv salzen und pfeffern, den Senf dazu geben und alles intensiv mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Die Paprika halbieren, entkernen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Das Hackfleisch auf Backpapier zu einer Teigplatte ausrollen. Diese zuerst mit dem Frischkäse bestreichen, dann die Paprikastücke gleichmäßig darüber verteilen. Den belegten Teig von der langen Seite her aufrollen und die Rolle in die Auflaufform setzen. Den Hackbraten im vorgeheizten Backofen 60 min. backen.

(Zutaten für 3-4 Personen, Zubereitungsdauer ca. 1 Std. 30 min.)

Roter Überraschungskuchen

roter kuchen_titel

Zutaten Teig:
– 100g Zucker
– 1 Prise Salz
– 2 Eigelb
– 200g Margarine
– 1 Päckchen Zitronenschalen
– 100g gemahlene Mandeln
– 200g Marzipanrohmasse
– 220g Mehl

Zutaten Topping:
– 5 Eiweiß
– 4 Eigelb
– 200g Zucker
– 600g Frischkäse
– 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
– 1 Fläschchen Vanillearoma
– 500g Kirschgrütze (ersatzweise rote Grütze; Fertigprodukt oder selbst gemacht)
– 1 Päckchen roter Tortenguss (idealerweise mit Erdbeergeschmack)
– 250ml Wasser
– 2 El Zucker

Zubereitung:
Den Ofen auf 180° vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker, dem Salz, der Zitronenschale und den gemahlenen Mandeln in eine Schüssel geben. Die Marzipanrohmasse in kleine Stücke zupfen und zu den übrigen Zutaten geben. Nun das Mehl dazu geben und alles erst mit dem Handrührgerät und dann mit der Hand zu einem glatten Teig kneten.

Auf ein tiefes, mit Backpapier ausgelegtes Backblech den Kuchenteig gleichmäßig verteilen und zu einer glatten Oberfläche andrücken. Die Kirschgrütze gleichmäßig darüber verteilen.

Die Eiweiß steif schlagen. In einer anderen Schüssel die Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren. Den Frischkäse, das Puddingpulver und das Vanillearoma unterrühren. Das Eiweß vorsichtig unterheben. Die Käsemasse gleichmäßig über die Kirschgrütze gießen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 35-40 min. backen und heraus nehmen.

In einem Topf das kalte Wasser mit dem Zucker und dem Tortengusspulver verrühren und unter regelmäßigem Umrühren aufkochen. Den Tortenguss sofort und zügig vorsichtig mit einem Esslöffel auf dem Kuchen verteilen. Den Kuchen abkühlen lassen und einige Stunden im Kühlschrank fest werden lassen (am besten über Nacht).

roter kuchen

(Zutaten für 1 Backblech, Zubereitungsdauer ca. 1 Std. 15 min., plus Kühlzeit)