Zwiebelkuchen


Zutaten:
– 800g Zwiebeln
– 500g Mehl
– 1 Pck. Trockenhefe
– 1 Tl Zucker
– 220ml Milch
– 2 Eier
– 80g Margarine
– 100g magere Speckwürfel
– 200g geriebener Gauda
– 125ml Rama Cremefine 19% (ersatzweise Sahne)
– Butter, Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Das Mehl mit der Trockenhefe vermischen. Die Margarine, 1 Ei, den Zucker und die leicht gewärmte Milch dazu geben, gut Salz und etwas Pfeffer darüber streuen und alles zu einem glatten Teig verkneten (erst mit dem Handrührgerät, dann mit den Händen). Den Teig – mit einem Geschirrtuch abgedeckt – 15 min. an einem warmen Ort gehen lassen. Noch einmal kräftig durchkneten und weitere 15 min. gehen lassen. Den Ofen auf 200° vorheizen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. In einer Pfanne ca. 2-3 El Butter schmelzen und die Zwiebeln darin ca. 10 min. dünsten, dabei salzen und leicht pfeffern.

Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech den Teig gleichmäßig verteilen und fest drücken. Die Zwiebeln gleichmäßig darauf verteilen und den Speck darüber streuen. Alles noch einmal leicht salzen und pfeffern. Den Kuchen mit dem geriebenen Käse bestreuen. 1 Ei mit der Cremefine (oder Sahne) verquirlen, salzen und pfeffern und möglichst gleichmäßig über den Zwiebelkuchen verteilen. Diesen im vorgeheizten Backofen ca. 25-30 min. backen.

(Zutaten für 1 Blech, Zubereitungsdauer ca. 1,5 Std.)

Orientalischer Hackbraten


Zutaten:
– 800g Hackfleisch
– 150g getrocknete Soft-Aprikosen
– 1 Bund Frühlingszwiebeln
– 1 Zwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– 120g Cashewkerne (ungesalzen)
– 3 Scheiben Buttertoast
– 3 Eier
– 2 El Honig
– 1 Tl gemahlener Zimt
– 2 Messerspitzen Nelkenpulver
– 1 Tl gemahlener Ingwer
– 2 Prisen getrocknete Chiliflocken
– Salz, Pfeffer, Margarine

Zubereitung:
Den Ofen auf 200° vorheizen. Eine Auflaufform mit Margarine ausstreichen.

Die Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Die Frühlingszwiebeln an den Enden abschneiden, die erste Reihe abschälen, waschen, trocknen und den weißen und hellgrünen Teil in Ringe schneiden. Alles in eine Schüssel geben.

Die Cashewkerne in die Schüssel geben. Die Aprikosen in kleine Stücke schneiden. Das Toastbrot einweichen, ausdrücken und zusammen mit den Aprikosen, dem Honig und den Eiern in die Schüssel geben. Die Gewürze darüber streuen und zum Schluss das Hackfleisch dazu geben. Alles sehr stark salzen und gut pfeffern und gut mit den Händen durchkneten.

Den Fleischteig in die Auflaufform füllen und rechteckig formen. Im vorgeheizten Backofen ca. 40-45 min. backen. Dazu schmecken Kartoffeln in jeglicher Variation (sowie eine verrührte Mischung aus Barbecue-Sauce und Mayonnaise).

(Zutaten für 1 Hackbraten, Zubereitungsdauer ca. 1 Std.)

Aprikosen-Walnuss-Kuchen

walnuss ap kuchen_titel

Zutaten:
– 250g Margarine
– 250g Zucker
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 4 Eier
– 300g Vollkorn-Weizenmehl
– 100g Schokoraspeln
– 1 Schuss Rum
– 1 kleiner Tl Backpulver
– 100g klein gedrückte Walnusskerne
– Ca. 100g halbe Walnusskerne
– 1 große Dose Aprikosenhälften
– Schokoladen-Kuvertüre

Zubereitung:
Den Ofen auf 200° vorheizen.

Die Margarine mit dem Zucker, Vanillezucker und den Eiern mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Das Mehl, die Schokoraspeln, das Backpulver, die kleiner zerdrückten Walnusskerne und den Rum unterrühren und alles gut vermengen.

Den Teig gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. Die abgetropften Aprikosen gleichmäßig mit der Mulde nach oben auf den Teig setzen und in jede Mulde einen halben Walnusskern legen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 30 min. backen. Zum Schluss gitterähnlich mit Schokoladen-Kuvertüre überziehen.

walnuss aprikosen kuchen

(Zutaten für 1 Backblech, Zubereitungsdauer ca. 1 Std.)

Kirsch-Mandel-Konfekt

kirsch konfekt_titel.jpg

Zutaten:
– 200g Marzipanrohmasse
– 200g Belegkirschen
– 100g gemahlene Mandeln
– 5 El Kirschwasser
– 100g Puderzucker
– 250g weiße Glasur (Vanille o. Schokokuvertüre)
– Dekoration (z. B. essbare Goldperlen)

Zubereitung:
Die Marzipanrohmasse in kleine Stücke rupfen und in eine Schüssel zu 100g Puderzucker geben, dabei hin und wieder etwas schütteln, damit die Marzipanmasse etwas mit dem Zucker bedeckt wird und nicht zu sehr zusammen klebt.

Die Belegkirschen mit den Fingern zu kleineren Stücken quetschen und in die Schüssel geben. Das Kirschwasser über alles geben und den Schüsselinhalt erst mit einem Löffel, dann mit den Händen intensiv miteinander verkneten. Zum Schluss die gemahlenen Mandeln dazu geben, alles gut untermischen und wiederum mit den Händen zu einer einheitlichen Masse verkneten.

Einen Teelöffel leicht anfeuchten und die Hände leicht anfeuchten. Vom Teig mithilfe des Teelöffels jeweils ein Stück Kirsch-Mandel-Masse wegnehmen und mit den Händen zu einer Kugel formen. Aus der gesamten Masse ca. 35-40 Kugeln formen, dabei die Hände regelmäßig ein wenig befeuchten, so lässt sich die Masse besser formen.

Die Glasur oder Kuvertüre nach Packungsanleitung schmelzen und mithilfe von zwei Teelöffeln jede Konfektkugel vorsichtig in die Glasur tauchen und wieder herausnehmen. Auf jede Kugel etwas Dekoration geben und diese leicht andrücken. Die Kugeln auf Backpapier trocknen lassen und anschließend in Pralinen- oder Muffinformen füllen.

kirsch konfekt.jpg

(Zutaten für 35-40 Stück, Zubereitungsdauer ca. 1 Std.)