Tomaten-Kräuter-Kuchen

tomatenkuchen_titel

Hierbei handelt es sich um eins meiner Lieblingsrezepte, das ich häufig mache. Die Verarbeitung der Tomaten ist zwar etwas aufwändig, dafür stecken in diesem Gericht viele frische, leckere Zutaten.

Zutaten:
– 6 Fleischtomaten
– 1 Zwiebel
– 250g Magerquark
– 450g Mehl
– 200g Margarine
– 200g geriebener Gauda
– 2 El Schnittlauch tk
– 2 El Petersilie tk
– 200g Creme Fraiche
– 2 Eier
– Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Den Ofen auf 200° vorheizen.

Die Tomaten mit einem Kartoffelschäler schälen, den Strunk entfernen, die Stücke entkernen, waschen, trocknen und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel von der äußeren Schale befreien und fein würfeln.

Den Quark mit der Margarine, dem Mehl und ausführlich Salz und etwas Pfeffer in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verarbeiten (erst mit dem Handrührgerät und dann mit den Händen). Den Teig auf ein tiefes mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, gleichmäßig verteilen und fest drücken. Auf den Teig gleichmäßig die Tomaten geben. Salz und Pfeffer über die Tomaten streuen.

Den Käse mit den Kräutern, der Creme Fraiche, den Eiern und Salz und Pfeffer vermischen. Die Mischung mit einem Esslöffel gleichmäßig über den Kuchen verteilen und dann glatt streichen, sodass der gesamte Kuchen mit der Creme-Fraiche-Creme bedeckt ist. Erst ganz zum Schluss die Zwiebeln gleichmäßig über den Kuchen streuen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen 30 min. backen.

Guten Appetit wünscht Bina Sparks :-).

tomatenkuchen.jpg

(Zutaten für 1 Blech, Zubereitungsdauer mit Backzeit ca. 1,5 Std.)

Autor: Bina Sparks

http://www.binasparks.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s